top of page

Erfolg in Schinznach-Bad

Wird es tröpfeln oder nicht, wer ist Philipp Huber mit HCP 52 und spielen wir wirklich Nemo Golf, rot/gelb wechselweise? Fragen über Fragen an diesem Donnerstag bei Seniorenwetter.


22 Älpler gingen wohlgelaunt auf die Runde, wurden vielleicht von ein paar Tropfen in der Konzentration beim Abschlag gestört. Sie stärkten sich im Halfway-House mit Weißwürsten, Bouillon und Birchermüesli, um die nächsten 9 Herausforderungen anzunehmen. Das Spiel dauerte etwas länger als vorgesehen, so half Bier den Wartenden über die Zeit. Dann war Zeit für den Apéro, Weißwein und Flammkuchen, die waren schnell weg. Endlich das Nachtessen mit Schackalacka, einem roten Tröpfchen aus Südafrika. Frischer Salat gefolgt von Hackbraten mit Nudel und Gemüse, etwas Sauce mit Pilzen ließ die angeregten Gespräche verstummen, die Kräfte kehrten zurück.


Golf soll der 2. schwierigste Sport sein, denn nur Masochisten wüssten ihn zu spielen, wusste der Senior Captain Stefan Gloor uns mitzuteilen. Na, dann können wir es auch mit Stabhochsprung versuchen. Ich bleibe beim Golf, auch wenn es nicht immer passt.


Die Älpler spielten sehr gut und elegten alle Spitzenplätze:


Brutto und Turniersieger, Hermann Holenstein 25/41

Nettosieger GCOA, Erwin Härry 24/34

Netto 2. Platz GCOA Beat Bielmann 22/33

Netto 3. Platz GCOA Walter Iten 14/33


Die beiden Sonderwertungen gingen an die Kollegen von GC Schinznach-Bad








.......und hier geht es zur Rangliste.


Rangliste Schinznach 27.6.24
.pdf
PDF herunterladen • 5.90MB

Anmerkung: Das Resultat für Louis Heimgartner stimmt nicht, er spielte 21 Brutto und 33 Netto, nur merkte niemand, dass die Zahlen falsch eingetragen wurden.


Anmerkung 2: Philipp Huber ist ein Newcomer, der den Senioren jetzt beigetreten ist und seinen Obolus nicht entrichten wird. Er sitzt neben Louis Heimgartner.

110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page