top of page

1000 Bälle Tiger Challenge





Fit ins Frühjahr mit wenig Fett und Zucker? Strandfigur in 4 Wochen mit Heilfasten? Ach was: ich bin der Meinung, wir alle müssten einmal die 36-Löcher-Diät probieren. Ich glaube, eine Woche mit 36 Löchern pro Tag bringt uns ganz schnell wieder aufs Wunschgewicht.

 

Zwei volle Runden an einem Tag sind aufwendig, aber auch Tiger Woods hat eine gute Idee, um in Form zu bleiben. 1000 Bälle pro Tag schlägt er, selbst in seinem aktuellen, fragilen Gesundheitszustand. Beeindruckend, aber hier kommt das Bemerkenswerte: nur 100 Bälle sind volle Schwünge auf der Driving Range. 300 Bälle spielt Tiger rund ums Grün, der Rest sind Putts.

 

Könnte ich das mal probieren? Na klar. Mit System allerdings, den 600 Putts hintereinander wären ja wohl schwer möglich. Also teilte ich es mir auf: 100 Putts, 100 Chips, 100 Bunkerschläge, 100 Putts, 50 volle Schwünge, 100 Pitches, 100 Putts, 50 volle Schwünge, 100 Trouble Shots (kahle Lagen, dickes Rough, Lobs) 100 Putts. So müsste es doch hinzukriegen sein. Dachte ich.

 

Als erstes: Brutal, was schon 100 Putts mit einem tun. Mit vernünftiger Routine waren 20 Minuten weg. Ich rechnete kurz nach, wie lange der Tag werden würde. 1000 Bälle bedeuten 51/2 h Training. Aber selbst die fünfeinhalb Stunden waren eine Milchmädchenrechnung, denn es mussten ja Bälle eingesammelt, Schläger gesäubert, Stationen gewechselt, Wasser getrunken, ein Sandwich gegessen und Bunker geharkt werden. Ich war besorgt, nicht mehr rechtzeitig vor der Dämmerung fertig zu werden.

 

Nach 300 Bälle (oder zwei Stunden) dachte ich, dass es keinen Zweck hatte, weiterzumachen. Nach 600 Bälle (oder viereinhalb Stunden) wollte ich mich hinlegen und schlafen. Gern auch im weichen Gras der Range, durchsetzt mit Bällen, die als Massage-Stimulatoren dienen könnten.

 

Nach 750 Bällen war Schluss. Komischerweise waren es nicht der Rücken oder die Schultern, die schlapp machten: Nein, die Finger blieben ohne Gefühl – so wie bei dem 13-Jährigen, der neulich als erste Mensch in einem Durchgang Tetris zu Ende gespielt hat, bis Level 157. Auf dem Weg zum Parkplatz sagten dann auch die großen Muskeln Hallo. Die letzten Meter kroch ich beinahe auf allen Vieren. Ich würde Schwierigkeiten haben, überhaupt aus dem Bett zu kommen.

 

Aber: Ich war für einen Tag Tiger Woods. Jedenfalls zu drei Vierteln. Und das fühlte sich ziemlich gut an.

Text © Stefan Maiwald GM3/24

 


Anmerkung:


Einst spielte ich einmal am selben Tag, aus jugendlichem Leichtsinn, 2 x 18 und 1 x 9 Loch auf der Oberen Alp. Ich kroch nudelfertig die wenigen Stufen zum Restaurant hoch und regenerierte einigermassen etwas mithilfe eines «Rothaus Tannenzäpfle». Als ich endlich zu Hause ankam, vermochte ich kaum mehr aus meinem PW steigen. Und das waren «nur» 270 – 360 Bälle. Hilfe, ich will kein Tiger werden, wenn das 1000 Bälle schlagen heißt!


P.S. dieser Beitrag entstand auf Emnpfehlung von Freddy Wittenwiler.

98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page